Schnottehüh

Trotz der Zweifel des Tierarztes, dass die Akupunktur in unserem Fall noch greifen könnte, wurden  Sirrah gestern noch einmal Nadeln gesetzt. Einen Versuch wollte er noch starten.  Alles andere sollte ich weglassen. Auf meine Bedenken diesbezüglich, hat er noch ein schleimlösendes Mittel da gelassen.

Heute morgen hatte Sirrah Rotz in der Nase und war wild am pumpen. Im Laufe des Vormittags habe ich sie den Schleimlöser mittels Ultraschallvernebler inhalieren lassen. Kurz danach lief noch mehr Soße aus den Nüstern und die Atmung wurde besser.


Der Anblick mag zwar nicht sehr appetitlich sein aber ich bin immer sehr froh, wenn ich feststelle, dass der zähe Schleim aus den Luftwegen seinen Weg nach draußen findet. Bewegung wäre ein Weg das Ganze noch etwas zu unterstützen aber Sirrah lahmt nach einem Sturz im März. Geritten wird sie ohnehin nicht mehr aber so ein wenig Trab an der Longe würde ich mir jetzt schon wünschen. Vielleicht gehe ich heute Nachmittag ein Stück mit ihr spazieren, falls meine eigene Verfassung das zuläßt.

Kommentare

Beliebte Posts