gestern

am Mittwoch: Der kalte Wind der uns am Vortag zu schaffen machte, hat sich gelegt. Sirrah ist weiter gut drauf. Man sieht noch eine leichte Bauchatmung. Auffällig im positivem Sinne finde ich ihre Augen. Die sind klar,  tränen leicht aber der schmutzige Schleim in den Augenwinkeln, sonst immer ein Begleitsymptom ihrer "atemlosen Phasen", ist verschwunden. Sie bekommt seit ein paar Tagen Pulsatilla D6 gegen "schmutzigen Tränenfluß, der durch Wind und Zugluft entstanden ist" (W. Salomon, Naturheilkunde für Pferde). Zusätzlich erhoffe ich mir, dass sie dadurch mehr trinkt. Das wäre wünschenswert zur Unterstützung des Schleimlösers. Sie ist rosssig und rubbelt im Stall über die Trennwand hinweg mit dem Hafi. Mit dem Fellwechsel ist sie so gut wie durch.

Seit zwei Tagen bekommt sie kein Heu mehr. Nur noch Freßstroh und eingeweichte Heucobs. Wenn mit den Behandlungen gar nichts mehr geht, sucht man jede erdenkliche Möglichkeit auszuschalten, die die Genesung verhindern könnte. Es ist die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Und da viele Maßnahmen nebeneinander laufen, weiß man am Ende nicht, ob eine der Maßnahmen den Ausschlag gegeben hat oder ob es die Summer aller Faktoren war. 

Medikamentös sieht das im Moment so aus

2 x täglich 6 ML Sputolysin
2 x am Tag 6 Hübe Salbutamol
3 x täglich 15 Tr. Pulsatilla D6
Das Kortison dürfte keine Wirkung mehr haben.

Heute, am Donnerstagmorgen, ist es windig und empfindlich kalt. Sirrah zeigt wieder deutlich Bauchatmung, die Augen tränen eitrig schmutzig. Soviel zu dem Pulsatilla. Homöopathie ist eine Wissenschaft für sich und offensichtlich ist nicht jedermann begabt genug, das richtige Mittel für das Pferd zu finden. Wir haben auch schon den ein oder anderen Homöopathen als Behandler gehabt. Ohne durchschlagenden Erfolg. 2 Globuli und schon hat man ein gesundes Pferd ? Schön wär's .... Nichts gegen die Homöopathie. Ich bin davon überzeugt, dass es funktioniert. Aber das Instrumentarium ist sehr kompliziert und es hängt von der Erfahrung und Intuition des Behandlers ab, ob man damit Erfolge verbuchen kann. 

Hält man einmal die Verschlechterungsmodalitäten für Sirrah fest sähe das so aus
Verschlechterung durch:
Nässe, Kälte, Wind
Rosse


Kommentare

Beliebte Posts