quälend ...

... ist diese Ungewissheit. Es tut sich rein gar nichts. Manchmal fühle ich mich sehr müde. Aber ich bin wie eine Kugel, die jemand angestoßen hat und einen Berg runterrollt. Ich muß immer weiter, werde immer schneller und werde erst im Tal zur Ruhe kommen wenn ich nicht vorher von einem Hindernis gebremst werde.

Als Sirrahs schlechte Phase im November begonnen hat, hätte ich die Entscheidung "einschläfern" eher trefen können als jetzt. Ich habe das Gefühl es fehlt nur eine Kleinigkeit und dann haben wir sie wieder stabil. Ich suche gerade nach Kräutern zum Beifüttern und Schleimlösen. Weder Sputolysin noch Bisolvon haben ja bisher zufriedenstellende Ergebnisse gezeigt.Ob meine Hoffnungsvariante "Kortison und Bronchialerweiterer" bei dieser Schleimproblematik helfen könnten weiß ich auch nicht. Erübrigt sich darüber nachzudenken denn dazu brauche ich einen Tierarzt der mitzieht.


Foto vom Mai letzten Jahres. Auch zu dem Zeitpunkt hatten wir eine kalte, regnerische Wetterperiode wie jetzt grade.

Kommentare

Beliebte Posts