Zwischenstopp

Weltbewegend ist es nicht, was wir mit den Aerosolen schaffen. Immerhin hat der Husten nachgelassen. Die Atmung ist jedoch immer noch nicht so, wie ich mir das wünsche. Neben dem Sputolysin zum Schleimlösen bekommt Sirrah jetzt noch eine Kräutermischung für die Atemwege.

Am Samstag hatte Sirrah eine Kolik. Obwohl unsere Pferde nur stundenweise auf die Weide dürfen, Heu und Stroh zugefüttert bekommen und ich penibelst auf alle fructanverdächtigen Witterungen achte und die Weidezeiten dem entsprechend einteile, hat Sirrah meistens einmal im Frühjahr eine Kolik. Nach der obligatorischen schmerz-und krampflösenden Spritze vom Tierarzt war auch alles wieder schnell im Griff.  Beachtenswert fand ich die dicken fetten Schleimbrocken, die ihr aus der rechten Nüster liefen, als sie mit ihrem Bauchweh da stand und wir auf den Tierarzt gewartet haben.

Beachtenswert einmal, weil sich der Schleim sonst meistens links entläd, beachtenswert auch, dass die Klümpchen sich leicht und locker lösten und zu Boden tropften. Ich hatte gleich wieder die Nebenhöhlen in Verdacht. Nicht das erste Mal. Doch bisher haben sich bei den Bronchoskopien, die Sirrah im Laufe der Jahre über sich hat ergehen lassen keine Auffälligkeiten in dieser Hinsicht gezeigt.

Kommentare

Beliebte Posts